Allgemeine Geschäftsbedingungen

Anmeldung:
Anmeldungen zu unseren Volkshochschul-Kursen und -Veranstaltungen erfolgen schriftlich oder online und sind ab dem Erscheinen des aktuellen  Programms möglich. Durch eine Anmeldung verpflichten Sie sich, sofern die jeweilige Veranstaltung zustande kommt, zur Zahlung der Kursgebühr. Bei Anmeldungen von Minderjährigen müssen die Erziehungsberechtigten unterschreiben. Die Anmeldung wird von uns nicht bestätigt. Sie werden jedoch informiert, wenn der Kurs ausfällt. Die Teilnahmegebühr wird über ein Sepa-Lastschriftmandat eingezogen.          

Teilnahmeanspruch:
Liegen mehr Anmeldungen für einen Kurs vor, als Plätze vorhanden sind, so werden die Kursplätze nach dem Eingangsdatum vergeben.

Kursgebühren:

Die zu entrichtende Kursgebühr finden Sie im Programmheft in der jeweiligen Kursbeschreibung. Bei einigen Kursen ist die Gebühr von den Teilnehmerzahlen abhängig. Diese Staffelung wird in der Kursbeschreibung ausgewiesen. Bei der Berechnung dieser Kursgebühren ist die Anzahl der Teilnehmer zum Kursbeginn ausschlaggebend. Nachträgliche Anmeldungen führen zu keiner Gebührenerstattung. Alternativ zu einem SEPA-Lastschriftmandat können Sie die Kursgebühr bis spätestens 1 Woche vor Kursbeginn auf das Konto der Volkshochschule Aukrug e.V. mit der IBAN  DE75 2160 0020 0008 1296 22 bei der Volksbank Schleswig-Mittelholstein e.G. unter Angabe der Kursnummer überweisen. Sollte der Kurs nicht zustande kommen, wird Ihnen die bereits überwiesene Kursgebühr erstattet.

Ermäßigung der Kursgebühr:
VHS-Mitglieder erhalten eine Ermäßigung von 10% auf alle Kurse. Ausgenommen ist der Instrumentalunterricht und Kurse der jungen VHS. Die Ermässigung kann ausschliesslich für zukünftige Anmeldungen berücksichtigt werden. Erstattungen von Kursgebühren von in der Vergangenheit besuchten oder laufenden Kursen erfolgt nicht.

Widerrufsbelehrung /Rücktritt von Kursen:
Der Widerruf  ist innerhalb von 2 Wochen nach Anmeldung schriftlich an die Volkshochschule Aukrug e.V., Ziegeleiweg 15, 24613 Aukrug oder via eMail an info@vhs-aukrug.de zu erklären. Zur Wahrung der Pflicht genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

Erstattung:
Der Widerruf muss spätestens 1 Woche vor dem Kursbeginn vorliegen. Bei späterem Ausscheiden aus einem Kurs kann keine Erstattung der Kursgebühren erfolgen, bzw. die Kursgebühr wird  dennoch fällig.

Haftung:
Schadensersatzansprüche gegen die VHS für eventuelle Sachschäden, Unfälle oder Eigentumsverluste sind ausgeschlossen. Eine Teilnahme an Kursen, Fahrten, Reisen, Besichtigungen und Wanderungen erfolgt auf eigene Gefahr. Haftung wird lediglich im Rahmen der Bedingungen des kommunalen Schadensausgleichs übernommen.

Teilnahmebescheinigungen:
Auf Anfrage werden für die Teilnahme an Veranstaltungen Teilnahmebescheinigungen ausgestellt.

Ausfall von Kursen:
Die VHS kann wegen zu geringer Beteiligung, Ausfall eines/er Kursleiters/in oder aus anderen Gründen vom Vertrag zurücktreten. In diesen Fällen werden die geleisteten Kursgebühren erstattet.

Mindestteilnehmerzahl:
Kurse können durchgeführt werden, wenn sich in der Regel mindestens 6 Teilnehmer/innen angemeldet haben und die Gebühren entrichtet wurden. Bei nicht erreichter Teilnehmerzahl kann der Kurs ausfallen bzw. entsprechend teurer werden.

Bitte denken Sie daran!
Die VHS ist Gast in den Veranstaltungsgebäuden. Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass wir Ihnen das Rauchen in den Unterrichtsräumen sowie das Mitbringen von Haustieren nicht gestatten können. Behandeln Sie alle Einrichtungsgegenstände schonend und vermeiden Sie bitte alles, was zu Beschwerden führen könnte.

Kooperationen:
Finden die Veranstaltungen bei einer anderen Volkshochschule statt, so gelten deren Teilnahmebedingungen.

SEPA-Lastschriftverfahren: 

Die Volkshochschule nutzt für den bargeldlosen Zahlungsverkehr das SEPA-Basislastschriftverfahren. Die Kursgebühren werden nach Kursbeginn zum 15. des Monats oder zum Monatsultimo von ihrem Konto eingezogen. Der Kursteilnehmer kann der Volkshochschule Aukrug e.V. mit seiner Anmeldung ein SEPA-Lastschriftmandat erteilen. Vor dem ersten Einzug einer SEPA-Lastschrift wird die Volkshochschule den Teilnehmer in geeigneter Weise darüber informieren. Dem Teilnehmer wird eine eindeutige Mandatsreferenz zugeordnet. Diese Referenz, sowie die Gläubiger-ID DE21ZZZ00000120356 der Volkshochschule finden Sie auf Ihrem Kontoauszug im Buchungstext des Einzuges wieder. Das erteilte SEPA-Lastschriftmandat behält seine Gültigkeit auch für künftige Kursanmeldungen. Das Lastschriftmandat kann jederzeit widerufen werden.

Überweisung:

Alternativ können Sie die Kursgebühr unter Angabe der Kursnummer bis spätestens eine Woche vor Kursbeginn auf das Konto der Volkshochschule Aukrug e.V. überweisen.

Volksbank Schleswig-Mittelholstein eG

Empfänger: Volkshochschule Aukrug e.V.

IBAN: DE75 2169 0020 0008 1296 22

Sollte der gebuchte und bezahlte Kurs nicht stattfinden, wird Ihnen die entrichtete Kursgebühr erstattet.

Datenschutz:

Die Datenschutzrichtlinien der VHS Aukrug|Wasbek e.V. können Sie in der Geschäftsstelle und auf unserer Internetseite einsehen.

Kommentare sind geschlossen.