Ergänzung zu unseren Teilnahmebedingungen ab 20.Mai 2020

Hygienemaßnahmen

Sehr geehrte Teilnehmerinnen, sehr geehrte Teilnehmer,

wir freuen uns, dass die Volkshochschule Aukrug|Wasbek Ihren Betrieb wieder aufnehmen kann. Aufgrund von Landesvorgaben und zum Schutze Ihrer Gesundheit haben wir ein Hygienekonzept erarbeitet, dessen Umsetzung und Einhaltung zwingend erforderlich ist, um Ihnen auch in dieser schwierigen Zeit, mit vielen Einschränkungen, Kurse anbieten zu können. Die Kursleiter/innen sind dazu angehalten, auf die Einhaltung der Regeln zu achten. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Allgemeines:

Das neuartige Coronavirus ist von Mensch zu Mensch übertragbar. Der Hauptübertragungs-weg ist die Tröpfcheninfektion über die Atemwege. Darüber hinaus ist eine Infektionsüber-tragung auch indirekt über die Hände möglich, die dann mit Mund-, Nasenschleimhaut oder der Augenbindehaut in Kontakt kommen.

Um sich selbst und andere vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus zu schützen, sind eine gute Händehygiene, das Einhalten von Husten- und Niesetikette und das Abstandhalten (mindestens 1,5 m) die wichtigsten und effektivsten Maßnahmen.

Die folgenden Vorgaben sind für alle Besucher/innen und Teilnehmer/innen der Volkshochschule Aukrug e.V. verpflichtend:

Ein Mund-Nasen-Schutz ist mitzuführen und in allgemeinen Bereichen wie Fluren, Sanitäranlagen, Pausenbereich pp. zu tragen.

Personen mit respiratorischen Symptomen (z.B. Atemnot) dürfen nur nach einer ärztlichen Abklärung oder einer Selbsterklärung über die Symptome die Geschäftsstelle aufsuchen bzw. am Unterricht teilnehmen. Bei ungeklärten respiratorischen Symptomen können sie vom Unterricht ausgeschlossen werden.

Die Volkshochschule ist nur über den linken Eingang (Richtung Turnhalle) zu betreten und über eben diesen auch wieder zu verlassen.

Es findet eine regelmäßige Händehygiene durch gründliches Händewaschen oder ggf. auch durch Händedesinfektion statt, z.B. beim Betreten der Volkshochschule, nach dem Naseputzen, Husten oder Niesen, nach der Nutzung sanitärer Einrichtungen usw.).

Das Gebäude darf nur für die Zeit des Unterrichtes betreten werden und ist nach Beendigung sofort wieder zu verlassen.

Die Anwesenheitsliste für Veranstaltungen ist pro Unterrichtstag/Veranstaltungstag auszufüllen und direkt in der Geschäftsstelle der Volkshochschule abzugeben.

Die Kontaktpunkte zwischen den Kursleitern und den Gästen/Teilnehmern sind auf das Minimum zu reduzieren. Das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung ist bei gewährleistetem Sicherheitsabstand nicht erforderlich, selbstverständlich aber zulässig.

Die Desinfektionsspender im öffentlichen Bereich der Schule sind auch in der Bewegung im Schulgebäude zwischendurch für die Desinfektion der Hände zu nutzen.


Arbeitsmaterialien:

Arbeitsmaterialien dürfen nicht gemeinsam genutzt werden (z.B. Folienstifte oder Kreide für Whiteboards oder Tafeln, Lernspiele, bei denen Gegenstände von mehreren Teilnehmenden berührt werden o.ä.)

Wenn die Teilnehmenden sich selbst in die Anwesenheitsliste eintragen, muss darauf geachtet werden, dass nur der jeweils eigene Stift verwendet wird. Die Volkshochschule sollte ggf. die Kursleitenden bitten, die Anwesenheitsliste selbst zu führen und auf die Unterschriften der Teilnehmenden verzichten.


Räumlichkeiten:

  • Es dürfen sich nur Personen in den Kursräumen aufhalten, die unmittelbar an diesem teilnehmen und/oder für die Durchführung des Kurses zwingend notwendig sind.
  • In jeder Räumlichkeit der Volkshochschule wird maximal eine Veranstaltung am Tag durchgeführt.
  • Zur Einhaltung der Abstandsregel müssen die Tische in den Räumen so weit auseinandergestellt werden, dass jederzeit ein Abstand zwischen den Personen von mindestens 1,5 m eingehalten wird. Die maximale Gruppengröße richtet sich somit nach der jeweiligen Raumgröße.
  • Auch die Kursleitenden müssen darauf achten, dass sie den Abstand einhalten (nicht über die Schulter schauen, dem Teilnehmenden nicht unmittelbar gegenüberstehen oder –sitzen, Arbeitsmaterialien nicht gemeinsam nutzen usw.)
  • Die eingenommenen Sitzplätze der Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind nicht mehr zu wechseln.
  • Der Veranstaltungsraum ist regelmäßig zu stoßlüften.
  • Nach Beendigung der Veranstaltung ist zwingend das durch die Aukrugschule angebrachte Schild „bitte reinigen“ zu nutzen.

Böden und häufig genutzt Oberflächen werden regelmäßig durch die Aukrugschule gereinigt.

Die Sanitäranlagen werden täglich gereinigt. Die Verfügbarkeit von Flüssigseife, Einmalhandtüchern, Abfallbehältern und ggf. Desinfektionsmitteln wird durch die Aukrugschule sichergestellt.


Besonderheiten für Sportkurse:

  • Auf dem Weg zu bzw. von den Sporträumlichkeiten gilt die Maskenpflicht.
  • Bitte betreten und verlassen Sie die Räumlichkeiten ausschließlich einzeln.
  • Die Sportkurse sind bereits in Sportkleidung anzutreten.
  • Umkleide- und Duschräume stehen nicht zur Verfügung!
  • Es ist eine eigene Sportmatte zum Unterricht mitzubringen. Benutztes Material der Volkshochschule ist vor Verlassen des Raumes zu desinfizieren.

Bei Verdachtsfällen auf Corona-Infektionen ist umgehend die VHS-Leitung zu informieren, die das zuständige Gesundheitsamt sofort informiert und das weitere Vorgehen abklärt.

Bei Fragen steht die Geschäftsstelle der Volkshochschule Aukrug jederzeit per Mail unter info@vhs-aukrug.de zur Verfügung.

Volkshochschule Aukrug e.V.

Aukrug, 18. Mai 2020

Kommentare sind geschlossen.